KIRCHENMUSIK

der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland

Ein Angebot der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland für das Kirchenjahr 2021/22

Zum Schütz-Jahr 2022 eröffnen wir die Möglichkeit und laden dazu ein, die Becker-Psalter-Kompositionen im Gottesdienst erklingen zu lassen.

Für den praktischen Gebrauch an den Sonn- und Feiertagen eingerichtet, stehen die Wochenpsalmen unter www.becker-psalter.de zur Verfügung und können dort kostenlos heruntergeladen werden. Die Dateien enthalten genau die Strophen, die den Versen unserer Wochenpsalmen entsprechen.

Die Möglichkeiten der Ausführung sind vielfältig: Chöre und/oder Instrumentalgruppen musizieren allein. Oder die Orgel spielt den Satz und der Chor, ein Solist oder die Gemeinde singen einstimmig die Melodie. Oder die einzelnen Stimmen werden gemischt mit Singenden und Instrumentalisten (Holz- oder Blechbläser, Streicher etc.) besetzt. Oder die Strophen werden im Wechsel zwischen Chor/Instrumenten und Gemeinde musiziert. Da tun sich – je nach örtlichen Gegebenheiten – vielfältige Möglichkeiten auf.

Gewissermaßen als „Echo 2021/22“ entstanden für die Festtage und einige ausgewählte Sonntage zusätzlich kurze zeitgenössische Leitvers-Vertonungen dreier Thüringer Komponisten, die in einen lebendigen Kontakt zu Heinrich Schütz treten, vielleicht einen Kontrast darstellen, mit Sicherheit aber heutige Klangwelt hörbar machen. Auch sie sind auf der genannten Homepage verfügbar.

Das gesamte Projekt hat die Thüringer Staatskanzlei durch freundliche finanzielle Unterstützung ermöglicht! Immerhin ist Schütz ja 1585 in Köstritz (Reuß), im heutigen Thüringischen Bad Köstritz, geboren.